Blume wächst auf kargem Grund

Einzeltherapie

Was bedeutet Einzeltherapie?

Bei der Einzeltherapie steht die individuelle Auseinandersetzung der Klient*innen mit einem oder auch mehreren persönlichen Themen im Vordergrund mit dem Ziel konkrete Hilfestellungen zu erarbeiten.  
 
 

Vorteile

Der Vorteil einer Einzeltherapie liegt gerade für Personen, die in der Gruppe Scham empfinden über ihr Thema zu sprechen, darin, dass sie die Therapeutin/den Therapeuten nicht teilen müssen und ihre Problemstellung in der Intimität eines Zweiergesprächs besprechen können. Vielen fällt es leichter sich in diesem geschützten Rahmen ganz zu öffnen und sich alles von der Seele zu reden.
 

Wann ist Psychotherapie sinnvoll?

Vorab möchte ich schicken, dass eine Einzeltherapie in allen möglichen Lebensphasen sinnvoll sein kann. Manchmal ist man mit seinem Leben gerade nicht so zufrieden oder man steht vor Herausforderungen, die scheinbar unlösbar sind. Man hat das Gefühl sich in einer persönlichen Krise zu befinden.  Solche Krisen bieten wunderbare Chancen unser Leben neu aufzustellen, eine längst anstehende Veränderung herbeizuführen und gestärkt aus dieser Lebensphase herauszugehen.
Wenn Sie Unterstützung benötigen, um wieder Ihr volles Potential zu leben oder anstehende Veränderungen aus eigener, alleiniger Kraft zu bewerkstelligen, hilft Ihnen die Psychotherapie.


Meine thematischen Schwerpunkte:

  • Prävention psychischer Störungen
  • Depression
  • Trauma
  • Verarbeitung von Schicksalsschlägen
  • Angst, Panik, Zwangsstörungen
  • Bewältigung von Verlusterfahrungen
  • Lebenskrisen
  • Erschöpfung, Burnout
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Umgang mit chronischen Erkrankungen
  • Trauer
  • Sinnlosigkeit- und Leeregefühl

Therapiedauer

Eine Einzeltherapie–Einheit dauert üblicherweise 50 Minuten. 

Oft wird mir die Frage gestellt, wie lange die Therapie dauern wird und in welcher Frequenz sie stattfinden sollte. Darauf gibt es keine Standardantwort, denn jeder Mensch ist individuell unterschiedlich.
Ich habe festgestellt, dass zu Beginn wöchentliche oder 14-tägige regelmäßige Termine durchaus sinnvoll sind. Im Laufe der Behandlung überprüfen wir gemeinsam regelmäßig den Therapieverlauf und sehen uns an, ob die gewünschten Ziele erreicht wurden.
 
Falls Sie die Therapie frühzeitig beenden möchten, ganz gleich, welche Gründe Sie dazu bewegen, ist es wichtig, dass Sie mir Ihren Entschluss rechtzeitig ankündigen, damit wir das Ende der Therapie vorbereiten können und so einen passenden Abschluss finden. Selbstverständlich respektiere ich Ihre Entscheidung.
 
Eine Psychotherapie dauert so kurz wie möglich und so lange wie nötig.
 
 
Mag.a Alexandra Albrecht fairTREAT Psychotherapie Korneuburg, Stockerau